Einladung zur Kunstausstellung


Ausstellung zum 100.Geburtstag

FRITZ WINTER

Unsichtbares sichtbar machen


Freitag, den 17. Juni bis Samstag, den 16. Juli 2005

Fritz Winter ist neben Willi Baumeister und Ernst Wilhelm Nay einer der wichtigsten Protagonisten der Abstraktion in Deutschland. Seine Lehrzeit am Bauhaus bei Wassily Kandinsky und Paul Klee lieferte ihm das wichtigste geistige und formale Fundament.

Der zeitlebens nie versiegende Antrieb in Fritz Winters Schaffen war,dem Geheimnis hinter den sichtbaren Dingen nachzuspüren, „das Leben als ewig Formendes, Gestaltendes“ zu begreifen, der Natur zugrunde liegende Gesetze in bildnerische Äquivalente umzusetzen. - Wir zeigen in dieser Ausstellung 42 Arbeiten aus 40 Schaffensjahren, von den Anfängen 1931 bis zu seinem Spätwerk 1971.


Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.


Art Cologne 2005



Fritz WinterFritz Winter

Ohne Titel 1931

Öl auf Karton,
41 x 64 cm
rechts unten monogrammiert und datiert 31
WVZ Lohberg Nr. 136
Fritz WinterFritz Winter

Aufbauend 1952

Öl auf Karton,
49,9 x 69,9 cm
rechts unten signiert, datiert und betitelt
WVZ Lohberg Nr. 1544
Fritz WinterFritz Winter

Mit Kreisen 1969

Öl auf Leinwand
90 x 80 cm
rechts unten signiert und datiert 69, rückseitig betitelt, signiert und datiert